Mit 36 Kreis-Jahrgangsmeistertitel und 34 Medaillen zurück aus Karlsfeld

veröffentlicht um 10.03.2014, 05:30 von Felix Mayer
36 Kreis-Jahrjahrgangsmeistertitel – so lautet die Bilanz der 38 gemeldeten Schwimmerinnen und Schwimmer der Wasserratten am vergangenen Samstag bei den Kreis-Jahrgangsmeisterschaften Karlsfeld. Damit belegten die Brucker im Medaillenspiegel den 2. Platz der neun gestarteten Vereine aus dem Kreis Amper/Würm.

Die 28 Mädchen/Damen und 10 Buben/Herren konnten die Medaillenausbeute um 20 Silbermedaillen und 14 Bronzemedaillen, sowie 72 weitere Top-Ten Platzierungen ergänzen. Auch in diesem Jahr waren sehr viele jüngere Schwimmer am Start und sie zeigten dass man sich bei den Wasserratten keine Angst um eine erfolgreiche Zukunft machen muss.

Fleißigste Titelsammlerinnen waren die 13-jährige Lea Obermair, Franziska Müller (16) und Monika Cmarits (21), die jeweils fünf Kreis-Jahrgangsmeistertitel erschwimmen konnten.

Vier Starts konnte Alexander Cosack vergolden; Felix Mayer und Felix Stenglein gewannen 3 Titel. Gute Platzierungen und weitere Titel von Niklas Biesold, Isabel Cosack, Natalie Freund, Aron Ohnemus, Tatiana Schmölz, Leon Liesbrock und Felix Mende trugen ebenfalls zum guten Abschneiden des Vereins bei.

Vize-Meistertitel erschwamm sich bei 4 Starts mit durchweg starken Zeiten Carina Hengstenberger; ihre Vereinskollegen Mira Lorenz, Paulina Elena Müller und Georg Sagerer konnten ihre Starts jeweils einmal versilbern.

Über dritte Plätze konnten sich Laura Bertram, Svenja Biesold, Leonie Koch, Roman Regling und Corinna Stiegeler freuen.

Sogar einige der jüngsten Schwimmer, die teilweise das erste Mal bei einer Kreismeisterschaft am Start waren, konnten mit Top-Ten-Platzierungen und guten Zeiten überzeugen: Nicolai Cullmann, Stephanie Danto, Annika Greese, Greta und Mathilda Grote, Laya Maria Heinrich, Maximilian Hengstenberger, Sara Letaief, Chiara Nagl, Sarah Omlor, Melina Probst, Janina und Johanna Ruoff, Leonie Schranner und Zarah Vilsthaler schrammten zum Teil nur ganz knapp am Treppchen vorbei und zeigten durch die Bank gute Leistungen.

Über alle gezeigten Leistungen konnten sich die 4 Trainer am Beckenrand freuen: Cheftrainer Dr. Jaime Arroyo-Toledo, Alena Hoberland, Sonja Kahms und Kathi Theus.


TEXT/FOTO: R. HENGSTENBERGER
Comments