Niklas Biesold und Carina Hengstenberger bestätigen ihre Leistungen durch vorangegangenen Trainingsehrgeiz

veröffentlicht um 10.11.2014, 08:53 von Renate Hengstenberger

Mit vier notwendigen Pflichtzeiten konnten sich zwei Brucker Schwimmer für die Offene Bayerische Kurzbahnmeisterschaft in Bayreuth qualifizieren.

Niklas Biesold durfte sich über 100m Freistil beweisen und konnte trotz Krankheit seine Zeit von 0:58,51 Min. halten. Trotz des großen Konkurrenzfeldes kam er in der Juniorenwertung auf den 18. Platz. Über 50m Schmetterling schaffte er mit einer Zeit von 0:28,77 Min. den 11. Platz.

Carina Hengstenberger, die sich hier der ein Jahr älteren Konkurrenz stellen musste, schaffte über die 50m Rücken einen 8. Platz, samt einer neuen persönlichen Bestzeit (0:33,52 Min.) und über die 50m Freistil einen guten 12. Platz in der Jugendwertung mit einer Zeit von 0:29,61 Min.

Der neue Cheftrainer Elli Mangafic, der neben den Wasserratten auch Headcoach des SC Prinz Eugen in München ist, war mit den Leistungen der beiden Brucker äußerst zufrieden und drängt auf weiteren Trainingsehrgeiz um größere Wettkämpfe anzustreben.



Comments